Chemische Produkte einfach und effektiv online vermarkten

„Das Team der Karakun AG war von Anfang an ein partnerschaftlicher und mitdenkender Teil des Projekts. Die jahrelange Erfahrung in der agilen Entwicklung webbasierter Softwareprojekte sowie das umfassende Know-How in Bezug auf Language Analytics, Suchlösungen und User-Experience waren ein absoluter Game-Winner im Projekt.“

Timo von Bargen, Managing Director

Chemberry Netzwerk

Laden Sie sich die komplette Case Study als PDF herunter

Download

Für Chemieunternehmen wird es immer wichtiger (und gleichzeitig auch schwieriger), ihre Produkte online zu vermarkten. Bestehende Angebote bedeuten für Hersteller häufig hohe laufende Kosten sowie eventuelle Lock-in-Effekte – und Käufer greifen nicht selten auf veraltete Informationen einer nicht vollständigen Anbieterbasis zurück. Auch deshalb starten rund 80% der B2B-Käufer von Chemikalien ihre Online-Suche bei Google & Co. Und bevor diese einen Hersteller kontaktieren, ist der Kaufprozess bereits zu einem grossen Teil abgeschlossen. Ein nicht immer befriedigendes Ergebnis für beide Seiten…

Aus diesem Hintergrund hat der Schweizer Chemiekonzern Clariant AG im Jahr 2017 ein Projekt innerhalb seines digitalen Innovationsteams gestartet, das eine neuartige Vermarktungsplattform konzipieren, erstellen und betreiben soll. Ziel dieses Online-Angebots mit dem Namen Chemberry ist es, die für die Herstellung von Konsumgütern notwendigen chemischen Inhaltsstoffe leicht auffindbar zu machen und Hersteller von Konsumgütern mit passenden Anbietern von Inhaltsstoffen in Kontakt zu bringen. 

Die Grundlage: gute und vergleichbare Daten

Chemberry sammelt einen Grossteil der nötigen Daten (angebotene Inhaltsstoffe und ihre Eigenschaften) via Crawling und automatischer Informationsextraktion direkt von den Websites der Anbieter. Die Anbieter können diese Daten optional jederzeit anpassen und erweitern.

Um eine Grundlage für die Konzeption der Crawling-Strategie zu erhalten, wurden einzelne Websites von Karakun-Experten analysiert. Diese Untersuchung brachte Erkenntnisse über die relevanten Inhaltsstoffeigenschaften, die verwendeten Fachterminologien, die Anforderungen an die Crawler und die Werkzeuge zur Informationsextraktion. Durch Zusammenführen der Daten konnte eine Analysepipeline konzipiert werden, relevante Informationen extrahiert und diese in einer einheitlichen Datenstruktur ablegt sowie konkreten Produkten zuordnet werden. Erst durch diesen Schritt wurden eine automatisierte Verarbeitung und einfache Vergleichbarkeit überhaupt möglich.

Einfache, intuitive und intelligente Suche

In einem nächsten Schritt wurden die Anforderungen für die zentrale Suchfunktion analysiert und entsprechende Vorschläge ausgearbeitet: Auto-Complete, intelligente Korrekturvorschläge, Synonymsuche und semantische Suchfilter. Anschliessend wurde das formale Datenmodell für den Suchindex sowie der Informationsfluss für die Benutzer definiert. Umgesetzt wurde die Suchfunktion mit Karakuns eigener HIBU-Plattform

Agile Umsetzung von Marktanforderungen

Von Anfang an wurde die Chemberry-Plattform mit einem an „Lean Startup“ angelehnten Ansatz entwickelt: Sie wurde schon in einem frühen Stadium auf den Markt gebracht und die Entwicklungszyklen wurden kurz gehalten. Jeder Entwicklungsschritt wurde am Markt getestet und die Erkenntnisse in die Konzeption des nächsten Schritts eingebracht. So wurde zu Projektbeginn zunächst ein Proof of Concept (PoC) mit wenigen Daten und einem einfachen User-Interface erstellt. Daraus entstand in wenigen weiteren Iterationen ein Minimal Viable Product (MVP) mit einer wesentlich grösseren Datenmenge aus vielen erschlossenen Anbieter-Websites, mit grundlegenden Funktionen und mit einer verbesserten Informationsdarstellung.

Seitdem werden in einer agilen Vorgehensweise regelmässig neue Features und ganze thematische Funktionsblöcke entwickelt und ausgerollt. So wurde neben dem Marktsegment „Personal Care“ (Körperpflege) das Segment „Home Care“ (Wasch- und Reinigungsmittel) erschlossen. Bei der Produktsuche stehen Anwendern nun auch intelligent wechselnde Korrekturfunktionen, personalisierte Funktionen wie Suchhistorie und Bookmarks/Favoriten sowie eine Suche innerhalb der Bookmarks zur Verfügung. Neu sind auch flexible grafische Data-Mining-Werkzeuge, mit deren Hilfe neue Trends in den Produktdaten und (anonymisierten) Nutzerdaten aufgespürt werden können. Zudem wurden unterschiedliche Abo-Modelle integriert sowie komfortable Kontaktfunktionen für Käufer und Anbieter.

Etappenziel erreicht

Gemeinsam mit unserem Kunden haben wir eine komplett neue, weltweite Branchenplattform erstellt und eingeführt. Wir konnten dabei mit einem Mix aus umfassendem Fachwissen aus unterschiedlichen Bereichen punkten: Während das UX-Team von Anfang an das Projekt auf den Benutzer ausgerichtet hat, sorgten unsere Spezialisten aus den Bereichen Sprachtechnologie, Suche und Software-Engineering für die agile, termin- und kostengerechte Umsetzung der Anforderungen.

Die auf der Amazon-Cloud AWS betriebene Anwendung hat mittlerweile eine stark gewachsene Nutzerbasis sowie über 40.000 erfasste Produkte. Durch regelmässiges Web-Crawling werden die Daten fortlaufend aktualisiert, wodurch sich die manuellen Aufwände und Kosten für Hersteller reduzieren und Käufer stets auf aktuelle Informationen zurückgreifen können. Karakun leistet neben Weiterentwicklung und Wartung der Applikation auch Support bzgl. technischem Betrieb, Kunden-Onboarding und Nutzern. Auch softwareseitige Massnahmen zur Suchmaschinenoptimierung (SEO) sind eine fortlaufende Aufgabe.

Gemeinsam in die Zukunft

Für die Zukunft ist eine langfristige Vision vorhanden. Mit dem notwendigen Input der Clariant AG wird Karakun die Plattform im Hinblick auf noch bessere Benutzbarkeit und Kollaboration zwischen allen involvierten Parteien weiterentwickeln. 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann schreiben Sie uns!

Email schreiben
Privacy Settings
We use cookies to enhance your experience while using our website. If you are using our Services via a browser you can restrict, block or remove cookies through your web browser settings. We also use content and scripts from third parties that may use tracking technologies. You can selectively provide your consent below to allow such third party embeds. For complete information about the cookies we use, data we collect and how we process them, please check our Privacy Policy
Youtube
Consent to display content from Youtube
Vimeo
Consent to display content from Vimeo
Google Maps
Consent to display content from Google